Ratgeber für
Kondolenzschreiben

Anregungen und Formulierungshilfen für tröstliche Teilnahme bei Todesfällen.

Beileid & Empathie bekunden

Ratgeber für Kondolenzschreiben

Einen Kondolenzbrief zu formulieren ist eine äußerst sensible Aufgabe. Das Schreiben jedoch ist wichtig, denn es dokumentiert Anteilnahme und übermittelt den Empfängern das tiefe mitmenschliche Gefühl, in einer schweren Verlustsituation nicht allein zu sein. Es zeigt Verbundenheit und soll auch Trost spenden. Schreiben Sie ohne Pathos in einfachen und ehrlichen Worten, was Sie denken und fühlen. Versuchen Sie, Floskeln zu vermeiden und verzichten Sie auf religiöse Formulierungen, es sei denn, Sie wissen ganz genau, dass der Verstorbene und die Hinterbliebenen, an die Ihr Brief gerichtet ist, gläubig sind. Verwenden Sie nur Zitate, mit denen Sie sich identifizieren können. Lassen Sie den Empfänger wissen, dass Sie der Verlust direkt trifft und ebenfalls trostbedürftig macht – dann werden Sie die richtigen Worte finden!

Kondolenzschreiben können auch den Hinweis enthalten, dass man erst jetzt von einem Todesfall erfahren hat und/oder die Bitte um Verständnis dafür, dass man (begründet) an der Beerdigung nicht teilnehmen kann oder konnte.

Im Allgemeinen gilt: Weniger ist (fast immer) mehr!

volha-kudzina-Ww4o8k_BC7Y-unsplash

Die Bestandteile eines Beileidschreibens



Persönliche Anrede

Die Formulierung der direkten Ansprache ist abhängig von Ihrer Beziehung zum Verstorbenen und seinen Angehörigen:

Liebe Marianne, lieber Heinrich, liebe Tante Elke, Liebe Frau Lehmann, lieber Herr Fischer, Liebe Familie Wittkamp, Sehr geehrte Frau Schneider, Sehr geehrter Herr Doktor, usw.

Anfangsformulierungen

Beginnen Sie direkt mit Ihrer Kondolenz:

  • Wir können immer noch nicht fassen, dass Dein Bruder uns für immer verlassen hat…
  • Zum Tode Ihres Mannes sprechen wir Ihnen unser tiefstes Mitgefühl aus…
  • Mit großem Bedauern haben wir heute vom Tode Ihrer Frau Mutter erfahren…
  • Ich bin tief betroffen und spreche Dir und Deiner Familie meine aufrichtige Anteilnahme zum Heimgang Deiner lieben Mutter aus…
  • Es schmerzt so sehr, einen guten Freund zu verlieren…
  • Zu dem schweren Verlust durch den Tod Ihrer Frau spreche ich Ihnen mein herzliches Beileid aus…

Mitgefühl, Hilfe und Abschlussgrüße

Beenden Sie Ihr Kondolenzschreiben mit einem kurzen Satz des Mitgefühls und evtl. einem Hilfsangebot.

  • Ich wünsche Ihnen all die Kraft, die Sie jetzt brauchen, um das Leben allein zu meistern…
  • Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, um Sie dabei zu unterstützen…
  • Lieber Heinz, ich wünsche Dir und Deiner Familie, die Kraft, die ihr jetzt braucht, um ohne Anna leben zu können…
  • Wir fühlen und trauern mit Ihnen…
  • Ich bin jederzeit für Dich und die Kinder da…
  • Ich kann nur ahnen, wie groß Ihr Schmerz und wie tief Ihre Trauer ist…
  • Für mich ist Martins Tod ein schwerer Verlust…
  • Ich bin sehr traurig und in Gedanken bei Dir/Euch…
  • Sei umarmt…
  • Mit stillem Gruß…
  • Wir trauern mit Ihnen…
  • In tiefer Trauer und innigem Mitgefühl…